Sem­i­nare

Pro­duk­te

Weiterbildung für Medizintechniker

Seminare mtk-Biomed

Aktuelles Fachwissen im Bereich Prüfen medizinisch-technischer Geräte

In kaum einem anderen Bere­ich ist die zuver­läs­sige Funk­tion tech­nis­ch­er Geräte so wichtig wie im Gesund­heitswe­sen. Nur durch regelmäßige Qual­i­fizierung kann der steigende Bedarf an Fach­wis­sen, was das Prüfen von medi­zinisch-tech­nis­chen Geräten bzw. die Sicher­heit bei der Anwen­dung von Medi­z­in­pro­duk­ten bet­rifft, gewährleis­tet werden.

Unser Sem­i­narpro­gramm richtet sich an Beschäftigte im Bere­ich Prü­fung und Wartung medi­zinis­ch­er Geräte. Es wird voraus­ge­set­zt, dass die Teil­nehmer eine Aus­bil­dung zum Medi­z­in­tech­niker absolviert haben bzw. in diesem Bere­ich über adäquate Erfahrun­gen verfügen.

Die Sem­i­nare gehen auf die aktuellen geset­zlichen Vorschriften und Regeln der Tech­nik ein. Neben ein­er umfassenden Darstel­lung der the­o­retis­chen Grund­la­gen wird beson­der­er Wert auf die Ver­mit­tlung prak­tis­ch­er Hin­weise gelegt. Auf Wun­sch wird auf die Prü­fung konkreter Geräte­typen einge­gan­gen. Für den prak­tis­chen Teil kön­nen eigene Prüfgeräte mit­ge­bracht werden.

In unseren Sem­i­naren zu den The­men elek­trische Sicher­heit (S1) und medi­zinis­che elek­trische Sys­teme (S2) stellen wir die neue Prüfnorm DIN EN 62353 (10.2015) vor. Dabei wird auf die Einord­nung zu früheren Fas­sun­gen einge­gan­gen und her­aus­gear­beit­et, welche Auswirkun­gen die Änderun­gen auf die Prü­fa­bläufe, die ver­wen­de­ten Prüfgeräte etc. haben.

Grund­la­gen- und Aufbauseminare

Elektrische Sicherheit nach DGUV Vorschrift 3 und EN 62353

Grund­la­gensem­i­nar zur Über­prü­fung der elek­trischen Sicher­heit medi­zinis­ch­er elek­trisch­er Geräte.

Themenschwerpunkte

  • Geset­zliche Grundlagen
  • Tech­nis­che Regeln
  • Unfal­lver­hü­tungsvorschriften DGUV Vorschrift 3
  • EN 62353 (10.2015)
  • EN 60601–1‑1 (8.2002): Fes­tle­gun­gen für die Sicher­heit von medi­zinis­chen elek­trischen Systemen
  • Beson­der­heit­en für medi­zinis­che Geräte
  • Abgren­zun­gen zu anderen Prü­fun­gen (STK, MTK)
  • Fris­ten für Wiederholungsprüfungen
21. Juni 2022 (Berlin)
12. Sep­tem­ber 2022
(Berlin)

Sem­i­narge­bühr: 435 € zzgl. 19% MwSt.

ZUR ANMELDUNG

Medizinische, elektrische Systeme: Regeln für das Herstellen und Ändern

Das Sem­i­nar wen­det sich an erfahrene Medi­z­in­tech­niker, die in Kranken­häusern, in der Indus­trie und bei Dien­stleis­tung­sun­ternehmen neue medi­zinis­che elek­trische Sys­teme zusam­men­stellen bzw. beste­hende Sys­teme in ihrer Zusam­menset­zung ändern.

Wesentlich­es Ziel ist es, die ver­schiede­nen Kom­bi­na­tion­s­möglichkeit­en von medi­zinis­chen elek­trischen Geräten sys­tem­a­tisch darzustellen.

Themenschwerpunkte

  • Geset­zliche Grundlagen
  • All­ge­meine Fes­tle­gun­gen für die Sicher­heit ein­schließlich der wesentlichen Leis­tungsmerk­male sowie EN 60601–1–1
  • Fes­tle­gun­gen für die Sicher­heit von medi­zinis­chen elek­trischen Sys­te­men DIN EN 62353 (10.2015): Wieder­hol­ung­sprü­fun­gen und Prü­fun­gen nach Instand­set­zung von medi­zinis­chen elek­trischen Geräten
  • Medi­zinis­che elek­trische Sys­teme, Begriffs­bes­tim­mungen, Abgren­zun­gen und Beispiele
    Def­i­n­i­tion der Zweckbestimmung
  • Kom­bi­na­tio­nen mit nichtmedi­zinis­chen elek­trischen Geräten sowie mit Kom­po­nen­ten der Rechen­tech­nik und in bes­timmten Räumen
  • Bescheini­gun­gen über die Konformität

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

Medizinprodukterecht für Betreiber und Anwender

Ab dem 01. Jan­u­ar 2017 gel­ten neue Vorschriften für Betreiber und Anwen­der von Medi­z­in­pro­duk­ten. Das Sem­i­nar geht expliz­it auf die geset­zlichen Neuerun­gen der MPBe­treibV ein. Im Mit­telpunkt ste­ht die Ver­mit­tlung eines fundierten Basiswis­sens in Bezug auf die geset­zliche Neu­fas­sung der MPBe­treibV zum 01.01.2017, das Medi­z­in­pro­duk­terecht sowie das Betreiben von Medizinprodukten.

Das Sem­i­nar richtet sich an Beruf­s­grup­pen, die ver­ant­wortlich mit Medi­z­in­pro­duk­ten befasst sind: Betreiber und Anwen­der, Ser­vice­di­en­stleis­ter, Mitar­beit­er aus Ver­wal­tung und Behörden.

Themenschwerpunkte

  • geset­zliche Grund­la­gen der Neu­fas­sung der MPBertreibV zum 01. Jan­u­ar 2017
  • Grund­la­gen des Medizinprodukterechts
  • Betreiben von Medizinprodukten

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

MTK für Geräte zur Messung von Körpertemperatur und nichtinvasivem Blutdruck nach §14 MPBetreibV

Aus­ge­hend von medi­zinis­chen und physikalis­chen Grund­la­gen wird die Wirkungsweise der zu prüfend­en Medi­z­in­pro­duk­te mit Mess­funk­tion erläutert. Auf einem pro­duk­t­neu­tralen Stand wer­den wesentliche Funk­tion­sprinzip­i­en und die beson­deren messtech­nis­chen Aspek­te vermittelt.

Darauf auf­bauend wer­den die beson­deren geräte­spez­i­fis­chen Forderun­gen an die Messtech­nis­che Kon­trolle nach §14 MPBe­treibV hergeleit­et. Es wird dargestellt welche Mess­mit­teln für die einzel­nen Mes­sun­gen erforder­lich sind. Weit­er­hin wird erläutert, was zur Ein­hal­tung der Fehler­gren­zen des ver­wen­de­ten Messver­fahrens zu beacht­en ist.

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Grund­la­gen: MPBe­treibV, Leit­faden zu Messtech­nis­chen Kon­trollen von Medi­z­in­pro­duk­ten mit Mess­funk­tion (LMKM), DIN EN ISO 80602–2‑56, DIN EN ISO 81060–1, DIN EN ISO 80601–2‑30
  • Anforderun­gen an Per­so­n­enkreis, Mess-/ Prüfein­rich­tun­gen und Umgebungsbedingungen
  • Über­sicht über Messver­fahren bei Medi­z­in­pro­duk­ten zur Bes­tim­mung der Kör­pertem­per­atur: Glas­ther­mome­ter, Elek­trother­mome­ter, Tem­per­atur­füh­ler, Infrarot-Ther­mome­ter etc.
  • Beson­der­heit­en der Messtech­nis­chen Kontrolle
  • Über­sicht über Messver­fahren bei nicht­in­va­siv­en Blut­druckmess­geräten: manuell/ nicht-manuell, oszil­lometrisch usw.
  • sta­tis­che und dynamis­che Prüfverfahren

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

Grundlagen der Messtechnik in der Beatmungstechnik

Das Sem­i­nar stellt die Beat­mung im gesamten Umfang dar. Die Not­fall- und Trans­port­beat­mung ist unter anderem selb­stver­ständlich ein wichtiger Themenpunkt.

Themenschwerpunkte

  • Grund­la­gen der Atmung und Beatmung
  • Ken­ngrößen der Atem­mechanik und des Gasaustausches
  • Sicher­heit­stech­nis­che Para­me­ter der Beatmung
  • Messen von Fluss und Volumen
  • Arbeit­en mit Triggern

22. Juni 2022 (Berlin)
Sem­i­narge­bühr: 499 € zzgl. 19% MwSt.

ZUR ANMELDUNG

Beatmungstechnik für außerklinische Beatmung

Anatomie und Physiologie/ Gerätetech­nis­che Lösungen

Themenschwerpunkte

I. Anatomis­che und phys­i­ol­o­gis­che Grund­la­gen
Atemtech­nik und Ven­ti­la­tion
Gasaus­tausch

II. Grund­la­gen Beat­mung­stech­nik
lun­gen­mech­a­nis­che Ken­ngrößen
Gasquellen
Beat­mungsmuster
Gerätetech­nik
Sicher­heit­stech­nik

III. außerklin­is­che Beat­mung
Gerätetech­nik
Sicher­heit­stech­nik
Her­stellen von Kom­bi­na­tio­nen mit Zube­hör und anderen Pro­duk­ten
Grun­der­fordernisse der häus­lichen Installation

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

Sem­i­nare zu Sicher­heit­stech­nis­chen Kontrollen

STK für Defibrillatoren und externe Herzschrittmacher

Grund­la­gensem­i­nar zur Über­prü­fung der elek­trischen Sicher­heit medi­zinis­ch­er elek­trisch­er Geräte.

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Grund­la­gen
  • Anatomie und Phys­i­olo­gie des Rei­zleitungssys­tems des Herzens
  • Ther­a­pie tachykarder Rhythmusstörungen
  • Wirkungsweise und von Klas­si­fizierung von Defibrillatoren
  • Hin­weise zur sicheren Anwen­dung von Defibrillatoren
  • Sicher­heit­stech­nis­che Merk­male von Defibrillatoren
  • Prü­fung von Defib­ril­la­toren (Sicht­prü­fun­gen, Mes­sun­gen, Funk­tion­sprü­fun­gen usw.)
  • Prü­fung weit­er­er Funk­tio­nen, z.B. transtho­rakaler Pac­er, Mon­i­tor­funk­tio­nen etc.

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

STK für HF-Chirurgiegeräte

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Grund­la­gen und Anfoderungen
  • Wirkun­gen des elek­trischen Stroms auf biol­o­gis­ches Gewebe
  • Wirkungsweise der ver­schiede­nen Stromformen
  • Medi­zinis­che Anwen­dun­gen der HF-Chirurgie
  • Betrieb­sarten (monopo­lar, bipo­lar, etc.)
  • Sicher­heits­funk­tio­nen an HF-Chirurgiegeräten
  • Überwachung der Neutralelektrode
  • Prü­fung von HF-Chirurgiegeräten (Sicht­prü­fun­gen, Mes­sun­gen, Funk­tion­sprü­fun­gen, etc.)
  • Prü­fung weit­er­er Funk­tio­nen z. B. Monitorfunktionen

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

STK für Patientenüberwachungsgeräte

Patien­tenüberwachungs­geräte stellen in der Prax­is der mod­er­nen Medi­zin sehr oft eine Schnittstelle zwis­chen dem Patien­ten und dem Anwen­der dar. Aus­ge­hend von den anatomis­chen und phys­i­ol­o­gis­chen Grund­la­gen wird die bre­ite Para­me­ter­palette von Patien­tenüberwachungs­geräten vorgestellt. Dabei wer­den die Funk­tion­sprinzip­i­en der Ableitung der unter­schiedlich­sten Biosig­nale und die Gewin­nung von Überwachungspa­ra­me­tern ver­mit­telt. Es wird vor allem auf die Schnittstellen zwis­chen Gerät und Patient sowie zwis­chen Gerät und Anwen­der einge­gan­gen. Die beson­deren Sicher­heit­saspek­ten, die sich daraus ergeben, wer­den sehr detailiert erläutert.

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Grund­la­gen und Vorschriften
  • Überwachungspa­ra­me­ter, phys­i­ol­o­gis­che Grund­la­gen und Meßtechnik
  • Beson­dere Aspek­te der Prü­fung von Patientenüberwachungsgeräten
  • Messprak­tikum (Durch­führung von STKs an Patientenmonitor)

13. Sep­tem­ber 2022 (Berlin)
Sem­i­narge­bühr: 499 € zzgl. 19% MwSt.

ZUR ANMELDUNG

STK für Infusionstechnik

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Grund­la­gen und Vorschriften
  • Anwen­dung von Infu­sion­spumpen und Infusionsspritzenpumpen
  • Son­der­an­wen­dun­gen (PCA, TIVA, etc.)
  • Funk­tion­sprinzip­i­en
  • Sicher­heit­stech­nis­che Merkmale
  • Elek­trische Sicherheit

* Als Inhouse Schu­lung buchbar

ZUR ANMELDUNG

STK für Geräte zur Simulation von Nerven und Muskeln

Themenschwerpunkte

  • Rechtliche Grund­la­gen und Vorschriften
  • Wirkun­gen des elek­trischen Stroms auf biol­o­gis­ches Gewebe
  • Art und Wirkungsweise der ver­schiede­nen Stromformen
  • Diag­nos­tis­che Anwendungen
  • Ultra­schallther­a­pie, Kombinationstherapie
  • Hochfre­quente Anwen­dun­gen (Kurzwelle, Dez­i­mal­welle, Mikrowelle)
  • Hydrother­a­pie
  • Sicher­heits­funk­tio­nen an Reizstromgeräten
  • Prü­fung von Reizstromgeräten (Sicht­prü­fun­gen, Mes­sun­gen, Funk­tion­sprü­fun­gen, usw.)
  • Prü­fung weit­er­er Funk­tio­nen, z.B. Sicherheitsabschaltungen
  • Messprak­tikum (Durch­führung von STKs an aus­gewählten Reizstromgeräten)

voraus­sichtlich 14. Sep­tem­ber 2022 (Berlin)

Sem­i­narge­bühr: 499 € zzgl. 19% MwSt.

ZUR ANMELDUNG

Ziel der Schu­lun­gen ist es, den Teil­nehmern ein umfassendes Wis­sen über die Anwen­dung der jew­eili­gen Geräte, ihre Indika­tio­nen und beson­deren Sicher­heit­saspek­te zu ver­mit­teln. Die Teil­nehmer soll­ten damit in der Lage sein, eigen­ständig Sicher­heit­stech­nis­che Kon­trollen durch­führen und die dafür aufgestell­ten Forderun­gen umzuset­zen zu können.

Inhouse Schulungen

mtk bio­med Sem­i­nare sind Tagesver­anstal­tun­gen mit begren­zter Teil­nehmerzahl. Die Sem­i­nare kön­nen auch als maßgeschnei­derte Inhouse-Schu­lun­gen gebucht wer­den. Ab etwa sieben Mitar­beit­ern empfehlen wir eine Schu­lung vor Ort.

Ihre Vorteile

  • Maßgeschnei­derte Seminarinhalte
  • Schu­lun­gen an eige­nen Geräten
  • Flex­i­ble Terminplanung
  • Keine Anreise-/Über­nach­tungskosten

Anmel­dung

mtk-biomed Logo Rotweiss
mtk Peter Kron GmbH
Buck­ow­er Damm 30, Haus 1, Auf­gang B
D‑12349 Berlin
Tel. +49 (0)30 – 69 81 88 40
Fax +49 (0)30 – 69 81 88 49
Mail info@mtk-biomed.com

Quick Links